Konzert: Overtones in Space

Konzert: Overtones in Space

Mit "Overtones in space" laden Layers of Voice und ihre Gastsänger das Publikum zu neuen Hörerfahrungen ein. Die Obertöne sind wie eine verborgene Welt, die immer und überall dort exisitiert, wo Klang ist. Wir sind jedoch nicht gewohnt, sie bewusst wahrzunehmen. Diese „Nicht-Gewohnheit“ möchten wir „aufweichen“ um den Menschen neue Hörerfahrungen zu ermöglichen.

Im Konzert wird mit den unterschiedlichsten Levels des Obertonklangs gearbeitet: Von subtilen Obertönen am Rande der Wahrnehmungsschwelle - die durch gewöhnliche Vokale erzeugt werden - bis hin zu den lauten, kraftvoll strahlenden Obertönen, die eine spezielle Gesangstechnik erfordern. Dabei wechseln sich improvisierte Sequenzen mit auskomponierten Werken ab.
Die improvisatorischen Sequenzen enthalten auch performative Elemente. Die Sänger*innen singen von verschiedenen Positionen im Kirchenraum, was jeweils ein unterschiedliches Klangergebnis erzeugt, und zwar nicht nur zwei- sondern auch dreidimensional. Dabei lassen sich die Sänger*innen von der Raumakustik und den architektonischen Gegebenheiten inspirieren. So wird die Wechselwirkung zwischen Stimmklang und Architektur für die Zuhörer sehr eindrücklich akustisch erfahrbar.
Durch die Technik des sog. „Polyphonen Obertongesangs“ ist es möglich, mit einem Ensemble von vier Sängern 8-stimmige Klänge zu erzeugen. Aufgrund der – von Natur aus gebenen – ganzzahligen Frequenzverhältnissen der Obertonreihe ( 2/3, 3/5, 5/6 etc.) erzeugen die entstehenden musikalischen Intervalle mit ihrem reinen Klang eine außergewöhnliche Wirkung.

Zu hören sind Oberton-Kompositionen und Arrangements der zeitgenössischen Komponisten Stuart Hinds, Baird Hersey, Timber A. Hemprich und Marcello Wick, sowie spontane Improvisationen.

Mitwirkende:
Vokalensemble Layers of Voice:
Ines Abt (Stimme, Obertongesang)
Timber A. Hemprich (Stimme, Obertongesang)
Mechthild Hettich (Stimme, Obertongesang)
plus Gastsänger / Chor

Alle Infos zum Termin

Beginn 07.06.2024
Preis ab Auf Spendenbasis
Ort Stuttgart, St. Maria als ...